UNSERE PRODUKTE
 
UNSERE BRANDS
 
Warenkorb
Keine Produkte im Warenkorb
 

Fleckenlexikon

Allgemeines zur Fleckenentfernung auf Textilien

Flecken auf Kleidungsstücken sind nichts anderes als Farbstoffe und andere Rückstände am falschen Ort. Für die meisten Flecktypen gibt es zielführende Entfernungsmethoden. Allgemein gilt: je empfindlicher der Stoff und die Farben eines Wäschestücks, desto schwieriger ist es, die Flecken ohne Nebeneffekte (Entfärbung, Beschädigung der Fasern) zu entfernen.

Vorsicht ist geboten!

Bei allen Entfernungsmethoden außer bei den allermildesten empfiehlt sich die Saumprobe: Prüfen Sie an einer verdeckten Stelle, ob die Fleckentfernung zur Entfärbung oder zur Beschädigung des Materials führt.

Soforthilfe

Für fast alle Fleckentypen gilt: So schnell wie möglich entfernen und möglichst sofort ausspülen.

Blut Frische Blutflecke sofort mit kaltem Wasser und etwas flüssigem Waschmittel oder Seife auswaschen. Eingetrocknete Flecken über Nacht in einer enzymhaltigen Waschmittellauge einweichen (außer Wolle oder Seide).

Blütenstaub, Rußflecken Mit Staubsauger absaugen oder mit Hilfe von Klebeband vom Stoff abheben, anschließend waschen. Nie reiben!

Eiweißflecken Mit kaltem Wasser auswaschen. In hartnäckigen Fällen 1-3 Stunden einlegen oder lauwarm mit bioaktivem Waschmittel waschen und mit klarem Wasser gut nachspülen.

Fett, Butter, Öl Vor dem Waschen etwas Pfeifenerde (in der Drogerie erhältlich) auf den Fleck streuen und andrücken. Nach ca. 30 Minuten ausbürsten und anschließend normal waschen.

Früchte Sofort kalt auswaschen. Auf hartnäckige Flecken Gallseife streichen und wirken lassen; anschließend waschen. Wolle und Seide nur kalt auswaschen.

Gras Möglichst nicht eintrocknen lassen - der Fleck setzt sich dann fest. Am Besten mit Gallseife oder Flüssigwaschmittel vorbehandeln (Vorsicht bei empfindlichen Textilien). Nachher normal waschen.

Harz Harz wegkratzen und mit Alkohol, Fleckenwasser, Nagellackentferner oder Aceton behandeln. Anschließend normal waschen.

Kakao, Kaffee In eine bleichmittelhaltige Lauge einlegen und anschließend normal waschen. Empfindliche Fasern nur mit Gallseife behandeln.

Kaugummi Kleidungsstück in einem Plastiksack ins Tiefkühlfach legen oder mit Eiswürfeln einreiben. Bei großer Kälte wird Kaugummi spröde und lässt sich abreiben. Anschließend waschen.

Kerzenwachs Wachs sorgfältig wegkratzen. Die noch haftenden Überreste zwischen Löschpapier oder Papiertaschentüchern mit mäßig heißem Bügeleisen herausbügeln. Am besten nur mit der Kante des Bügeleisens arbeiten, damit das Wachs nicht ganz zerfließt.

Klebstoffe, Sekundenkleber Frische wasserlösliche Klebstoffe lassen sich durch normales Waschen entfernen. Lösungsmittelhaltige Alleskleber können mit Nagellackentferner oder Aceton behandelt werden, danach normal waschen. UHU Klebstoff ist alkohollöslich, d.h. UHU Fleck mit Spiritus begießen und mit einem Tuch abreiben. Vorteil gegenüber Aceton: Spiritus greift Kunstfasern nicht an! Ist der Klebstoff eingetrocknet, lässt er sich nicht mehr entfernen.

Kugelschreiber-, Filzstiftflecken Mit Spiritus vorbehandeln, anschließend normal waschen.

Lack-, Farbflecken Sofort (wenn noch feucht) mit entsprechendem Verdünner abtupfen. Eingetrocknet lassen sie sich nicht mehr entfernen.

Milch 1-3 Stunden in handwarme Waschmittellauge einlegen, spülen, anschließend waschen.

Rostflecken Lassen sich oft mit heißem verdünntem Zitronensaft oder mit Oxalsäure (in der Drogerie erhältlich) beseitigen, anschließend normal waschen.

Rotwein Ganz frischen Rotwein kriegt man noch raus, ältere Flecken sind nur sehr schwierig zu entfernen. Soforthilfe: Abtupfen und mit flüssiger Gallseife behandeln (wenn nicht vorhanden, Flüssigwaschmittel oder normale Seife), sofort ausspülen. Bei frischen Flecken auf nichtwaschbaren Textilien (z.B. auf dem Teppichboden) hilft Speisesalz.

Schokoladeflecken Mit lauwarmem Wasser auswaschen.

Tee Geben Sie einer geringfügig verdünnten Waschmittellösung ein wenig Essig hinzu und waschen Sie die Kleidung damit separat. Gut ausspülen.

Tomatensauceflecken Wenn möglich vor dem Eintrocknen mit Vollwaschmittel waschen.

Nicht jeder Fleck ist wieder zu entfernen!

Leider gibt es gegen einige Flecken auf bestimmten Textilien kein adäquates Mittel. Das gilt etwa in folgenden Fällen: Der Fleck ist nur durch Bleichen - d.h. die Zerstörung von Farbpigmenten - zu entfernen, die Originalfarbe oder der Stoff des Kleidungsstücks ist aber sehr empfindlich. In diesem Fall ist es kaum möglich, den Fleck zu entfernen, ohne dass die Farbe oder der Stoff beschädigt wird. Der Fleck ist auf einen Bleichvorgang oder sonstige Veränderung der ursprünglichen Farbe zurückzuführen. Verfärbungen durch andere, stark farbige Textilien im selben Waschgang waschen sich manchmal sehr langsam wieder heraus. Meist lassen sie sich aber nur durch Entfärben vollständig beseitigen.

Alle Angaben ohne Gewähr!